Blog

Finde das Neueste über uns heraus…

Ein gelungener Auftackt

Unser erstes Tagesprogram unter dem Motto „Leben.ergreifen“ hat die Nagelprobe bestanden. Mit 8 Teilnehmenden konnten wir testen, was wir uns über die Jahre bis jetzt erarbeitet haben. „KeimZeit – Neues (Leben) beginnen lassen“ – so der Titel der Veranstaltung. Eine gut durchdachte Logistig mit gastfreundlichem Ambiente dank Bettina. Eine informative und zugleich inspirierende Ackerführung mit … Ein gelungener Auftackt weiterlesen

Die gute alte Runkelrübe

Gemeinsam mit der Ortsgruppe „Merklingen“ vom Schwäbischen Albverein sind die Samen für Runkelrüben in die Erde gebracht worden. Leider coronabedingt in kleinster Minimalbesetzung mit Familie Rampmaier, aber dennoch generationenübergreifend. Das ist nämlich die Idee, die die Merklinger Ortsgruppe mit dieser Rübe verbindet. Die Rüben, eigentlich als Viehfutter angebaut, hatten vor der Kürbisinvasion eine großartige Karriere … Die gute alte Runkelrübe weiterlesen

Saisonstart – Kartoffeln gestupft und Ackerparzellen vorbereitet

Am Samstag, 24. April war es soweit. Der Neuerwerb im Hause Ruhland, die Kartoffellegemaschine, kam zum Einsatz und wir haben alle Pflanzkartoffeln „unter die Erde gebracht“. Dort warten sie jetzt auf Regen und warmes Wetter und werden sich hoffentlich rechtbald entscheiden, ihrem gedachten Auftrag nachzukommen: „keimen“. Ebenso haben wir das günstige Wetter genutzt und gleich … Saisonstart – Kartoffeln gestupft und Ackerparzellen vorbereitet weiterlesen

Vorbereitungszeit

Auch wenn es uns nach draußen zieht, muss gute Projektarbeit geplant und konzipiert werden. Ohne den detaillierten „Ackerplan“ von Bettina beispielsweise geht gar nichts. Was kommt wo hin und wieviel von jeder Sorte?


Anastasia und Cornelius machten sich daran, dass Sommerprojekt für Kinder auf den Weg zu bringen. „Gemüsezwerge“ nennt es sich und wird es Kindern ermöglichen, ihre ganz eigenen Erfahrungen mit „erden & himmeln“ zu machen. Anastasia ist voller Eifer bei der Sache und plant die Tagesstruktur (Abwechslung zwischen Spiel, Ackerarbeit, Impulsen und gemeinsam Essen) schon beinahe professionell. Schön zu sehen, welch großartige Ideen sie für das Kinderprojekt einbringt.


Zwischendrin ist dann doch auch mal wieder „hands-on“ gefragt. Gewächsaus ausmisten und vorbereiten. Hier wird dieses Jahr auch wieder Leben einkehren.

Wir freuen uns.